Travel-Infopoint
GRIECHENLAND
"AUSWAHL"

Zakynthos-Info
Karpathos-Info
Skiathos-Info
Samos-Info
Thassos-Info
Korfu-Info
Lesbos-Info
Lefkas-Info
Kos-Info
Rhodos-Info


Urlaubs-Griechisch
Ferientermine D/GR
weitere Reiseführer Reiseführer
Auswärtiges Amt (GR)

-------------------------

übergeordnete Infos
(Forum, Gästebuch, Katalog-Übersetzer, Handy-Tipps, Banner, Reiseapotheke, Links, Reiserecht, Grußkarten, Kontakt, Suchmaschine, Reisebuchung, Newsletter, Awards, Seitenempfehlung, "Denk-dran"-Liste, Haftungsausschluss, etc.)

-------------------------

<< Länderauswahl

 

| Follow us to | Follow us to Google+ | Share Seite weiterempfehlen bei Facebook | Follow us to Folgt uns zu Facebook | Forum | Gästebuch | Kontakt/Impressum | home 


weitere Reiseführer zu Griechenland

Hier habt Ihr auch gleich die Möglichkeit, den Reiseführer direkt online beim Verlag zu bestellen. Er wird in Deutschland ohne Porto- und Versandkosten nach Hause geliefert! Bei Lieferungen in andere Länder betragen die Versandkosten pro Buch 2€. Weitere Infos über den Führer bekommt Ihr, wenn Ihr auf die entsprechenden Links klickt ... (alphabetisch sortiert)

Die von uns selbst vor und im Urlaub verwendeten und zu empfehlenden Reiseführer findet Ihr direkt über unsere Griechenland Inselauswahl: Zakythos-Info, Karpathos-Info, Samos-Info, Skiathos-Info, Thassos-Info und Lefkas-Info.

Eine konzentrierte Zusammenfassung unserer Griechenlandreihe bietet das Reisehandbuch "Griechenland Gesamt". Das Festland und über 65 Inseln wurden nach altbewährtem Muster auf Herz und Nieren geprüft und detailliert dargestellt.
Spannend wie ein Lesebuch, informativ und detailliert wie ein Nachschlagewerk - so präsentiert sich das Reisebuchkonvolut "Nord- und Mittelgriechenland". Die Autoren bieten ein buntes Potpourri aus Hintergrundinformationen, Geschichten über Land und Leute und vor allem wasserdichten Detailinformationen zu allem, was für den Griechenlandreisenden auf seiner Tour durch den nördlichen und mittleren Landesteil unverzichtbar ist Spannend wie ein Lesebuch, informativ und detailliert wie ein Nachschlagewerk - so präsentiert sich das Reisebuchkonvolut "Nord- und Mittelgriechenland". Die Autoren bieten ein buntes Potpourri aus Hintergrundinformationen, Geschichten über Land und Leute und vor allem wasserdichten Detailinformationen zu allem, was für den Griechenlandreisenden auf seiner Tour durch den nördlichen und mittleren Landesteil unverzichtbar ist: Hinweise zu Unterkünften, Restaurants, Tavernen, Einkaufstipps und natürlich jede Menge Infos zu Sehenswertem, Wandermöglichkeiten und zum Badevergnügen an endlosen Stränden und kleinen Buchten. Vom Ionischen Meer bis zur Türkei, von Makedonien hinunter nach Athen und Attika und natürlich auch die vorgelagerten Inseln im Ionischen und Ägäischen Meer - nichts bleibt unberücksichtigt!
Als Reiseziel hat Athen in den letzten Jahren nicht immer den allerbesten Ruf genossen: verstopfte Straßen, Verkehrslärm, immense Luftverschmutzung … Doch seit der erfolgreichen Bewerbung für die Olympischen Sommerspiele 2004 ist die Stadt ganz unverkennbar in Aufbruchstimmung. Zwei hochmoderne neue Metro-Linien haben den Straßenverkehr deutlich entlastet und die Emissionen spürbar vermindert. Und sogar das Meer hat durch den Bau neuer Kläranlagen wieder an Badequalität gewonnen. Seither präsentiert sich Athen wieder als brodelnde Metropole, die mit einer Mischung aus orientalisch anmutender Basar-Atmosphäre und elgantem Großstadtflair fasziniert. Und das antike Athen wartet wie eh und je mit den baulichen Zeugnissen einer jahrtausendealten Kultur auf, die die Geschichte Europas in entscheidendem Maße geprägt hat. Dirk Schönrock zeigt die vielfältigen Facetten einer Stadt zwischen Antike und Moderne und begleitet den Reisenden darüber hinaus zu Abstechern in die Provinz Attika, die mit ihren weiten Sandstränden und hübschen Buchten schon immer zu den beliebtesten Ferienregionen Griechenlands zählt.
Chalkidiki
Jede Menge Traumbuchten und Sandstrände, beste Wandermöglichkeiten auf Eselspfaden zwischen Steineichen und Olivenhainen und ein azurblaues Meer entlang der endlosen Küste: Dieses Handbuch bringt Sie zu den schönsten Fleckchen auf Chalkidiki.
Kefalonia & Ithaka
Die größte Ionische Insel und ihre kleine, aber sicher berühmtere Nachbarin warten auf Neuentdeckung: Die schönsten Strände und besten Hotels, hervorragende Restaurants und urige Dorfkneipen, empfehlenswerte Weingüter und 8 Wanderungen sowie zahlreiche Geschichten von der Antike bis zur Gegenwart kompakt und aktuell auf 256 Seiten. Die größte Ionische Insel und ihre kleine, aber sicher berühmtere Nachbarin warten auf Neuentdeckung: Kefalonia bietet neben ihren ganz eigenen Naturwundern auch einen der schönsten Strände Griechenlands, während dem Reisenden beim Gedanken an Ithaka vor allem ein Name sofort in den Sinn kommt: Odysseus, der Listenreiche, dem man auch nach rund 3.000 Jahren überall auf dieser bezaubernden Insel begegnet. Gemeinsam haben die beiden Inseln - nur durch eine schmale Meerenge voneinander getrennt - die bergige, oft schroff wirkende Landschaft, in der sich beschauliche Bergdörfer verstecken, aber auch die imposanten Steilküsten mit zahlreichen kleinen und größeren Badebuchten. Darüber hinaus: uralte Klöster in Panoramalage, Alpenfeeling am höchsten Berg der ionischen Inselwelt, Schlangenkult im Bergdorf oder auf Odysseus' Spuren durch Ithaka. Die schönsten Strände und besten Hotels, hervorragende Restaurants und urige Dorfkneipen, empfehlenswerte Weingüter und 8 Wanderungen sowie zahlreiche Geschichten von der Antike bis zur Gegenwart kompakt und aktuell auf 256 Seiten.
Korfu
Es gibt viele Gründe, die für Korfu sprechen. Und das schon seit langem, denn die zweitgrößte Insel im Ionischen Meer ist einer der absoluten Reiseklassiker in Europa. Die einen kommen wegen der traumhaften Strände, die anderen wegen der für griechische Verhältnisse außergewöhnlich üppigen Vegetation. Die einen lieben die Ruhe der stillen Bergdörfer, die anderen die trubelige Inselhauptstadt mit ihrer venezianisch geprägten, verwinkelten Altstadt, den originellen Läden und dem aufregenden Nightlife ... Es gibt viele Gründe, die für Korfu sprechen. Und das schon seit langem, denn die zweitgrößte Insel im Ionischen Meer ist einer der absoluten Reiseklassiker in Europa. Schon Kaiserin Sissi ließ sich auf ihrer Trauminsel das Schloss Achilon als opulente Sommerresidenz ausbauen. Nicht überliefert ist, ob sie auch die kleinen Schwesterinseln von Korfu besucht hat. Gefallen hätte es ihr bestimmt, denn das friedliche Paxos und das winzige Antipaxos mit einem der schönsten Strände Westgriechenlands sind auf jeden Fall einen Tagesausflug wert.
Kos
Kos – eine ausgesprochen attraktive und einladende Insel, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat: weite Sandstrände, glasklares Wasser, gut erhaltene Sehenswürdigkeiten, winzige Bergdörfer, prachtvolle Jachten im kesselförmigen Hafen des Hauptortes und natürlich jede Menge kulturelle Highlights – von Hippokrates bis zu den alten Römern. Abgerundet wird das Ganze durch Ausflugsvorschläge zu den leicht erreichbaren Nachbarinseln von Kos: nach Kalymnos, der Insel der Schwammtaucher, ins Innere des Vulkankraters von Nissiros oder zum Johannes-Kloster auf Patmos
Kreta
Über 100.000 Leser bereisten schon die Insel mit dem Kompendium von Eberhard Fohrer im Reisegepäck. Viele von ihnen haben mit ihren Tipps und Anregungen mitgeholfen, ein Buch zu schaffen, über das die Stiftung Warentest bereits urteilte: "Der mit Abstand informationsreichste Kretaführer für Individualtouristen jeder Art".
Kreta MM-Wandern
Wanderbar! Zwischen Ägäis und Libyschem Meer prunkt die legendäre Insel des Zeus gleich mit drei grandiosen Gebirgsketten. Unsere Autoren Marie Luise und Gunnar Schuschnigg gehören zu den Pionieren in Sachen geführter Kreta-Touren. In diesem Buch verraten sie Ihnen alles über die 35 schönsten Wege ihrer Wahlheimat. Wenn Sie mehr wollen als den Gänsemarsch durch die Samaria-Schlucht, liegen Sie mit diesem Titel genau richtig.
Kykladen
Mittelpunkt der griechischen Inselwelt: Mykonos, Paros, Naxos, Santorini und 21 weitere Inseln. Die schönsten Strände, Tavernen, die nicht jeder kennt, preiswerte Pensionen und Hotels.
Lesbos
Die drittgrößte Insel Griechenlands wurde erst vor ein paar Jahren vom Fremdenverkehr entdeckt – entsprechend ruhig und gemächlich geht es abseits der wenigen Touristenzentren auch zu. Wer auf organisierte Vergnügungsangebote keinen Wert legt, kann sich hier uneingeschränkt wohl fühlen.
Naxos
Naxos – das heißt Badevergnügen an prächtigen Stränden, Klettertouren auf den höchsten Berg des Archipels und Wander- und Bootsausflüge in die Einsamkeit. Die größte und landschaftlich bunteste Kykladen-Insel, die Ihnen Dirk Schönrock und Eberhard Fohrer vorstellen, bietet ein vielfältiges Programm abseits vom Massentourismus Griechenlands.
Peloponnes
Keine andere Region Griechenlands blickt auf so lange Geschichte des Tourismus zurück wie der Peloponnes. Schon vor 2000 Jahren schwärmten die Römer von der Landschaft und Architektur in den höchsten Tönen. Diese Kontinuität hat bis heute gehalten: Der Peloponnes ist das klassische Reiseziel eines jeden Hellas-Fans.
Rhodos
Rhodos, der Klassiker unter den Reisezielen Griechenlands, zählt stolze 300 Sonnentage im Jahr. Kein Wunder, dass die Hauptinsel des Dodekanes, die schon in der Antike zu den Traumzielen im Mittelmeer gehörte, im letzten Jahrhundert nach und nach vom modernen Massentourismus erschlossen worden ist. Hans-Peter Siebenhaar, der Rhodos seit fast zwei Jahrzehnten bereist, lädt ein zu einer Entdeckungsreise auch abseits ausgetretener Touristenpfade, beleuchtet Hintergründe und führt die Freunde der mediterranen Küche in urige Fischtavernen, in edle Feinschmeckerrestaurants und zu ambitionierten Weingütern.
Samos
Ein Delfin, so finden zumindest manche Dichter, könnte Pate gestanden haben für die Form dieser Insel. Sámos ist einzigartig in der Ägäis und landschaftlich ein unvergessener Traum: Platanenwälder und Weinberge im Norden lösen die weiten Buchten und Olivenhaine im Süden ab. Thomas Schröder weist Ihnen dabei den Weg zu den reizvollsten Hotels und Pensionen, den originellsten Tavernen und schönsten Stränden.
Santorin
Sie sind zu Besuch bei den Volksbarden Scott und Burns und den Schlössern der Lowlands? Alles klar, dann kann die schottische Reise losgehen! Auf 680 Seiten hat Andreas Neumeier alles Wissenswerte zum Festland und zur Inselwelt zusammengetragen. Imponierend ist insbesondere die Fülle und Detailgenauigkeit der reisepraktischen Informationen.
Thassos - Samothraki
Die im Norden der Ägäis gelegenen Inseln werden oft mit grünen Smaragden verglichen. Mit ihren kristallklaren Bächen, ihren steilen Wasserfällen, den dichten Wäldern und riesigen Farnen erinnern insbesondere die Nordhälften der Inseln fast an tropische Urwaldlandschaften.
Zypern
Mit den vielfältigen Landschaftsformationen wie dem zerklüfteten Hügelland, den Traumstränden im Westen oder den reichen Waldbeständen im Tródos-Massiv ist Zypern ein Eldorado für Naturliebhaber und Aktivurlauber. Ralph-Raymond Brauns Buch begleitet den Leser in die faszinierende Welt der drittgrößten Mittelmeerinsel und lädt dabei ein zu Wanderungen, Radtouren, Autoausflügen und Streifzügen durch trubelige oder beschauliche Inselorte.
(Quelle: Michael-Müller-Verlag)




 

   © by www.travel-infopoint.de